Fliesen & Platten Teil 3

als Deppen an der Kelle werden Soloselbstständige Fliesenleger in einem Video der Fachzeitschrift F&P bezeichnet. Eben diese Fachzeitschrift lud am gestrigen Tage sowohl den stellvertretenden Hauptgeschäftsführer des ZDB Herrn Harald Schröer (Jurist der SoKa) als auch unseren Referenten Herrn Manfred Loose nach Köln ein, um auf dem F&P Forum über das Pro und Contra des willkürlichen Zwangsbeitrages in Höhe von 900 Euro zu sprechen.

Zugegen waren schätzungsweise 200 Vertreter / Inhaber von größeren Fliesenfachbetrieben, sowie Vertreter der Industrie.

 

DruckenE-Mail

Weiterlesen Kommentar (3) Aufrufe: 1041

Fliesen & Platten Teil 2

Zu unserer provokanten Überschrift: „ist das Fliesenlegerhandwerk überhaupt noch zurechnungsfähig“ sei eines gesagt: dort, wo nicht mit Argumenten gekämpft werden kann, weil sich niemand der Anwesenden mit diesen auseinandersetzen möchte, muss man polarisieren, um auf sich aufmerksam zu machen. Wir sagen: „natürlich ist das Fliesenlegerhandwerk noch zurechnungsfähig, aber das Fliesenlegerhandwerk besteht nicht nur aus ein paar gewachsenen Betrieben, die seit der Nachkriegszeit bis heute von den Großeltern und Eltern der heutigen Inhaber aufgebaut und an diese übergeben wurden. Natürlich ist es eine Leistung, einen alteingesessenen Betrieb weiter zu erhalten, aber ist es nicht eine ebenso beachtliche Leistung, etwas von null aus dem Boden zu stampfen, um dem sozialen Netz, der Schwarzarbeit oder dem Nichtstun zu entkommen? Ist es keine Leistung die heutigen

DruckenE-Mail

Weiterlesen Kommentar (1) Aufrufe: 898

Streitgespräch in Köln mit ZDB

Wie angekündigt wollen wir unseren „Köln – Artikel“ noch etwas fortsetzen. Wie ihr in den vergangenen Artikeln, auch der MP3 File von unserem Widersacher Herrn Harald Schröer entnehmen konntet, hat der IVEB einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Alleine, dass der ZDB über eine zunehmende Rechtsunsicherheit, über eine quälende Situation spricht, die unsere Anwälte und somit auch wir verursachen, unterstreicht unser Handeln ganz kräftig. Auch, wenn die beim Fliesen & Platten Forum anwesenden Vertreter größerer Meisterbetriebe – die Betriebe, die sich gerne als „Branchen beherrschend“ sehen möchten, mit unserem Weg nicht einverstanden sind, haben wir genau das erreicht, was jeder, der es wagt über den Tellerrand zu blicken, erkennen wird. Wir haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen, wir haben uns nicht hinter fadenscheinigen Ausreden wie „keine Zeit“, „keine Lust“, „falsches Publikum“ oder „falsche Richtung“ versteckt. Wir haben gezeigt: hier sind wir und wir nehmen es mit jedem auf.

 

DruckenE-Mail

Kommentar (0) Aufrufe: 874
  • 1
  • 2