Impressum

Verantwortlich für den Inhalt

  • IVEB – (Interessenvertretung Einzelunternehmer im Baugewerbe)
  • Klingenstraße 15
  • 97084 Würzburg

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 931 45 46 36 69
Telefax: +49 (0) 931 45 46 45 85

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftung für Inhalte

Betreffende Webadresse:
http://www.iveb.org

eMail des Webmasters:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 Datenschutzhinweis:
Von Ihnen per Kontaktformular gesendete Daten werden bei uns im Hause nur für Kontaktzwecke eingesetzt (z.B. um Ihre Anfrage zu bearbeiten). Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben. Wenn Sie wünschen löschen wir Ihre Daten unverzüglich aus unserem System, senden Sie uns dazu bitte eine E-mail.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von PIWIK

Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

DruckenE-Mail

IVEB

Der am 06.09.2015 in Wiesbaden gegründete Interessenverband der Einzelunternehmer im Baugewerbe IVEB möchte über seine Arbeit und sein Wirken für die Solounternehmer berichten.

Im Frühjahr 2015 hat sich eine Gruppe in sozialen Netzwerken gebildet, die heute bereits aus tausenden Mitstreitern besteht. Aus dieser Gruppe ist der IVEB hervorgegangen.

Das Ziel des Verbandes ist die Förderung der Interessen von Menschen im Handwerk, die sich durch die Willkür der Sozialkasse Bau in ihrer Existenz bedroht fühlen. Dabei soll durch gemeinschaftliche Aktivitäten gegen die Willkür der Soka vorgegangen werden. Der Verband strebt mit einer Hamburger Partnerkanzlei Prozesse gegen die Soka und gegen die Allgemeinverbindlichkeitserklärung an.

Wir sehen es als eine gesellschaftliche Verpflichtung an, für die so genannten „Solounternehmer“ eine Gegenwehr zur Soka zu organisieren. Wir wollen die Mitglieder untereinander vernetzen, um die prekäre Situation des Einzelnen zu verbessern und um die Unterstützung untereinander zu stärken.

Bislang waren Handwerker, die als Einzelunternehmer in der Baubranche tätig waren, von der Zahlung von Beiträgen an die Soka nicht betroffen. Durch das neu aufgelegte Berufsbildungsverfahren ändert sich dies nun.

Nun sollen geschätzte 40.000 Soloselbstständige sowie Kleinunternehmer ab sofort 900,00 Euro im Jahr an die Sozialkasse Bau bezahlen. Ein willkürlich festgelegter Betrag, der ohne jegliche Berechnungsgrundlage sowohl bei Selbstständigen, als auch bei deren Kunden auf absolutes Unverständnis stößt.

Die Empörung der Betroffenen und der solidarischen Beobachter ist gewaltig.

Zu den Hintergründen:

Die Soka Bau wurde in der Nachkriegszeit gegründet. Sie hat eine Vielzahl von Aufgaben. Zum Beispiel soll sie die Urlaubsansprüche und die Finanzierung der Berufsausbildung im Baugewerbe absichern. Die Finanzierung dieser Aufgaben erfolgt durch die beitragspflichtigen Baubetriebe der Bauwirtschaft.

Seit April dieses Jahres sieht der Tarifvertrag vor, dass die beitragspflichtigen Baubetriebe einen Sockelbetrag für die Berufsausbildung bezahlen müssen. Hiervon sind alle Baubetriebe betroffen, ebenfalls Selbstständige, die als „Solounternehmer“ keine Arbeitnehmer beschäftigen und somit bisher nicht beitragspflichtig waren.

Diese Neuerung wurde in §17 Sozialkassentarifvertrag Bau zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberverbänden vereinbart und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales für allgemeinverbindlich erklärt.

Wir sind uns sicher, dass diese neue Regelung nicht nur Verfassungswidrig ist, sondern entgegen ihrer Plausibilitätsbegründung nicht die Ausbildungsfinanzierung absichern soll, sondern zur Finanzierung eines über Jahrzehnte gewachsenen Verwaltungsapparat dienen soll, dem wir zur heutigen Zeit und für die Zukunft jegliche Daseinsberechtigung absprechen.

Die bisherige Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts besagt ganz eindeutig, dass die Tarifverträge der Sozialkassen des Baugewerbes keine Anwendung für Betriebe finden kann, deren Betriebsinhaber alleine tätig ist.

Der Kernpunkt, der das Fass zum überlaufen bringt ist der, dass hier grundsätzlich eine Beitragspflicht hergestellt wurde, die ohne jeglichen Bezug zu einer Leistung oder der individuellen Leistungsfähigkeit des einzelnen besteht. Somit werden die Soloselbstständigen dazu gezwungen, einen Beitrag für eine Leistung zu erbringen, die sie grundsätzlich nicht in Anspruch nehmen können.

DruckenE-Mail

Verlinkungen

Unsere rechtliche Vertretung im Kampf gegen den Zwangsbeitrag der SOKA-Bau.

logo.jpg

 

Der Verein Sokafrei.e.V. will politisch und juristisch so agieren, dass die ZVK und die Gerichte in Wiesbaden in ihre „Schranken“ verwiesen werden.

                                  Unknown.jpeg

DruckenE-Mail